Zu Besuch bei den Rosenheim Cops – ein Trip nach Oberbayern mit Übernachtungen im Parkhotel Crombach in Rosenheim

Schon lange wollten wir mal im Sommer die Chiemgauregion besuchen. Heuer war es endlich soweit. Ausgesucht hatten wir uns die Stationen Rosenheim, Inzell mit Königsee und Salzburg sowie als Finale ein Besuch bei Verwandten in Straubing/Niederbayern. Begonnen hatten wir in Rosenheim. Als absoluter Fan der Krimiserie „Die Rosenheim Cops“ war es fast schon eine Verpflichtung, an der Stadtführung teilzunehmen, die sich mit dieser TV-Produktion befasst. Hierzu allerdings mehr in einem separaten Blogbeitrag.

Für unseren Aufenthalt hatten wir das Parkhotel Crombach gebucht. Das 4 1/2 geschossige Hotel liegt am südwestlichen Rand der Innenstadt. Der Komplex ist 75 Jahre alt und insgesamt gesehen in einem recht guten Zustand. Es verfügt über ca. 50 Zimmer. Das Publikum während unseres Aufenthaltes war bunt gemischt. Wir hatten über booking.com ein DZ ohne Frühstück gebucht. Der Preis war mit 119,—€/Tag noch i.O. Eingeschlossen in diesen Preis war der WLan-Zugang und ein Parkplatz. Für die Tiefgaragennutzung wären 9,—/Tag angefallen.

Das Frühstück konnte für 6,50€/Person zugebucht werden. Hierauf hatten wir jedoch verzichtet. Im Erdgeschoss steht noch eine kleine Bar zur Verfügung, die wir allerdings auch nicht genutzt haben.

IMG_2122
Kleine Bar imd Erdgeschoss

Die Lage am Rande der Innenstadt/Fußgängerzone ist für einen Städtetrip ideal. Zu weiteren Sehenswürdigkeiten bzw. zum Bahnhof sind es nur rd. 5 – 10 Gehminuten.

Der Empfang war nett, die Begrüßung freundlich. Wir erhielten die für unseren Aufenthalt notwendigen Informationen. Bei weiteren Fragen war man gerne behilflich.

Die einfachen, hellen Zimmer bieten neben kostenlosem WLAN, einen Flatscreen und einen Safe mit Zahlenkombi. Unser DZ – mit Teppichboden – war etwa 18qm groß. In den Zimmern mit gehobener Ausstattung gibt es zusätzlich noch einen Schreibtisch und ein Sofa.


Das Zimmer mit Blick auf den Salinpark war sehr ruhig. Da keine Klimaanlage vorhanden ist, kann diese Lage bei heißem Wetter von Vorteil sein, weil man dann problemlos auch die Fenster öffnen könnte.

IMG_2134
Blick in den Salinpark

Insgesamt gesehen war das Mobiliar in guten Zustand.
Auf Sauberkeit wurde geachtet.

Ebenfalls i.O. war das allerdings recht kleine Badezimmer (ca. 3-4qm). Kosmetikspiegel und Fön waren vorhanden. Nachteilig für Gäste mit körperlichen Einschränkungen ist der sehr hohe Einstieg in die Duschwanne (geschätzt 60cm).
Der Zimmerservice erfolgte täglich zu unserer Zufriedenheit.

Wir können das Hotel gut weiterempfehlen. Wegen des hohen Badewanneneinstieges sollte man bei Buchung allerdings nach Zimmern mit Duschkabinen fragen, die angeblich vorhanden sein sollen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s