Endlich wieder vorbei – die lange, weihnachtsmarktlose Zeit! Und auf ging es nach St. Wendel!

Vorweg schicken möchte ich, dass das Wetter heuer leider nicht mitspielte. Da wir den Markt allerdings regelmäßig besuchen, konnte ich zur Illustration Bilder aus den Vorjahren verwenden.

Das hinderte uns allerdings nicht daran, gleich bei den ersten Eröffnungen wieder dabei zu sein. Schon seit Jahren lockt uns der St. Wendeler Weihnachtsmarkt, der sich auf dem Marktplatz, dem Schlossplatz sowie um die Basilika St. Wendelin bzw. in den Gassen und Strassen dazwischen ausbreitet. Er beginnt in der Regel am 2. Adventwochenende und dauert dann bis zum 3. Adventsonntag. Geöffnet ist immer von 11:00 Uhr bis 20:00 bzw. 21:Uhr.

Von uns aus sind es nur rund 65 km bzw. 1 Stunde Fahrzeit. Wir parken immer im City-Parkhaus (Zufahrt über die Strasse „Zur Mott“). Von hier aus sind es nur wenige Meter zum Marktplatz und damit auch zum Weihnachtsmarkt.

Wer kann, sollte unbedingt einen Wochentag für seinen Besuch einplanen, da es an den beiden Wochenenden immer sehr voll wird. Terminbedingt blieb uns heuer leider nur das ersten Wochenende.

Aber es lohnte sich wieder. Vielfältige und teilweise auch außergewöhnliche Attraktionen erwarten den Besucher. Die Altstadt bekommt Mitte Dezember etwas Märchenhaftes. An über 100 weihnachtlichen Verkaufsständen bieten die Händler ein reichhaltiges Angebot an. Ein Mittelaltermarkt samt Lagerwesen nimmt den Besucher mit in eine längst vergangene Zeit. Jeden Tag ziehen die Weisen aus dem Morgenland mit ihren Kamelen durch die Straßen. Am Lagerplatz wird danach in lebendigen Szenen die Weihnachtsgeschichte aufgeführt.

Weitere Attraktionen sind z.B. die riesige Weihnachtspyramide, die Rodelbahn auf dem Marktplatz oder auch die rund 200 kleinen mit Zipfelmützen bestückten Kerlchen im Zwergenwald – dieser befindet sich etwas außerhalb in der Balduinstrasse auf dem Parkplatz an der Stadtmauer – die in diversen Szenen ihr Leben darstellen und besonders die Kinder begeistern.

IMG_5152
Sauna im Zwergerlwald

Ein überdimensionale Nussknacker und eine große Krippenausstellung tragen zusätzlich dazu bei, dass so langsam auch in uns Weihnachtsstimmung aufkommt.

Wir haben jedenfalls auch für das nächste Jahr den Termin für diesen Weihnachtsmarkt geblockt und werden mit Sicherheit erneut den Weg nach St. Wendel finden.

IMG_0366
Auch eine Idee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s