Die Stadt der Rosen und der Rosse – oder jetzt besser die Stadt der Kräne und der Krähen – Zweibrücken in der Pfalz

In Zweibrücken, der meiner Heimatstadt Pirmasens am nächsten gelegenen mittelgroßen Stadt, findet seit einigen Jahren im Frühling ein besonderes Schauspiel statt – das Brüten von mehr als 800 Saatkrähenpaaren.

Normal ist Zweibrücken bekannt als die Stadt der Rosen und der Rosse. Hier findet man zum einen Europas Rosengarten und zum anderen das Landgestüt Zweibrücken, auf dessen Gelände mehrmals jährlich Dressurturniere, Springreitturniere und Pferderennen stattfinden. Zu diesen Events kommen dann teilweise Besucher aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland.

Doch nun ist ein weiteres Ereignis hinzugekommen, über das die Zweibrücker selbst nicht all zu glücklich sind – die Brutplätze von derzeit rund 800 Saatkrähenpaaren. Direkt am Gestüt entlang des Schwarzbaches auf den dort stehenden Platanen haben sie sich eingenistet. Schon aus einiger Entfernung ist das permanente Geschrei zu hören. Die Fußwege unter den Nestern sehen, mit Verlaub, recht besch….. aus. Die Parkplätze an der Strasse sind von Autos kaum noch zu nutzen, da man selbst nach einem kürzeren Parken seinen Wagen recht versch……. vorfindet.

 

Wenn man sich diese „Attraktion“ ansehen will, sollte man peinlichst vermeiden, direkt unter den Nistbäumen durchzulaufen. Ansonsten sieht man fast genau so aus wie sein dort geparktes Auto.

 

 

Man hat schon über eine Umsiedelung/Vertreibung der Vögel nachgedacht z.B. durch Entfernen der Nester im Herbst. Doch diese Idee wurde rasch verworfen, da die Saatkrähe unter Naturschutz steht und mit solchen Maßnahmen das Problem nur räumlich verlagert würde.

Also heißt es – Krach und Kot ertragen, die Nistregionen vermeiden und einfach abwarten, bis der Spuk im Spätjahr wieder vorbei ist – jedenfalls bis zur nächsten Brutsaison. Und dann könnten es noch ein paar hundert Paare mehr sein!

Und so wurde aus der Stadt der Rosen und der Rosse nun die Stadt Kräne (in Zweibrücken baut die Firma Terex riesige Mobilkräne) und der Krähen – man muss mit geänderten Situationen nur umgehen können.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s