Dem deutschen Winter entfliehen – ein Januar in San Agustin/Gran Canaria

Wie schon in den vergangenen Jahren praktiziert, haben wir auch in diesem Jahr einen Teil des deutschen Winters auf den Kanaren verbracht. Heuer verschlug uns nach San Agustin, einem kleinen Anhängsel der Touristenmetropole Playa del Inglés.

IMG_9670
Blick über San Austin
IMG_9665
Blick über San Agustin

Da wir den Ort von früheren Tagesstippvisiten her kannten, wussten wir, dass vom Unterhaltungswert her nicht sehr viel geboten wird. Wir hatten uns daher eine Hotelanlage heraus gesucht, die alles bot, um angenehme Tage hier zu verbringen. Im „Gloria Palace Thalasso und Hotel“ fanden wir die Bleibe, die diesen Vorstellungen am besten entsprach. Über dieses Hotel werde ich noch in einem weiteren Blogbeitrag berichten.

 

Doch nun zurück zum Ort selbst. Wie gesagt, wer hier Trubel in direkter Umgebung sucht, ist fehl am Platz. Die Fans von Ruhe dagegen, kommen voll auf ihre Kosten. Ein größeres Einkaufscenter, zwei recht schöne Sandstrände und für uns das Highlight, eine etwa 2,5 km lange Strandpromenade, die immer direkt am Sandstrand oder der Steilküste entlang führt und nur wenige Steigungen enthält und daher gut zu laufen ist.

 

Aufgrund dringend notwendiger Reparaturarbeiten war während unseres Aufenthaltes ein Teilstück von etwa 400m komplett gesperrt. Eine Umleitung war vorhanden, die aber mehr schlecht als recht ausgeschildert war.

IMG_9690
Alles Roger ?!

Das war es aber auch schon. Lokale/Cafés gibt es direkt an der Promenade leider nur zwei, die bei gutem Laufwetter über Tag auch gut besucht sind. Auch sonst sind außerhalb der Hotels und des von mir erwähnten CCs fast keine Restaurants vorhanden.

IMG_9685
Strandrestaurant Boccalino

Da wir wie gesagt diesen Umstand kannten, hatten wir schon im Vorfeld unseren Aufenthalt entgegen früherer Gepflogenheiten auf nur 4 Wochen beschränkt. Positiv ist noch anzumerken, dass mehrfach täglich von unserem Hotel ein kostenloser Shuttlebus nach Playa del Inglés bzw. nach Maspalomas fuhr, was den Aktionsradius doch wesentlich erweiterte. Zudem sind wir begeisterte Wanderer. Die Strecke ins Zentrum von Playa del Inglés ist ca. 4,5 km lang und in gut einer Stunde über die Strandpromenade zu laufen. Wir haben den Hin- und Rückweg mehrfach unter die Füße genommen und es auch als Äquivalent zu dem guten Hotelessen gesehen.

 

Letztendlich noch ein paar Worte zum Wetter. Wie gewohnt waren die 4 Wochen fast regenfrei. Nur in der letzten Woche hatten wir 3 Tage mit Niederschlag. Insgesamt war es aber doch häufig recht windig mit Böen über 40km/h. Dadurch erreichten die Tageshöchsttemperaturen oft nur 20 Grad (im Schatten gemessen). Doch wer hält sich schon im Schatten auf? Nachts war es bei 13 bis 15 Grad recht frisch.

 

Fazit: Ein schöner Monat auf den Kanaren, doch für unsere nächste Überwinterung werden wir uns wohl eher wieder ein Hotel suchen, das „näher am Geschehen“ liegt.

3 Gedanken zu “Dem deutschen Winter entfliehen – ein Januar in San Agustin/Gran Canaria

    1. Es war schon eine tolle Zeit. Da wir aber nun schon seit längerer Zeit die Kanaren für Jan./Febr. zu unserer zweiten Heimat gemacht haben, sind wir da etwas wählerischer, denn wir vergleichen dann immer gleich das Ist mit dem, was wir aus den letzten Jahren kennen. Und da war San Agustin schon etwas sehr ruhig.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s